Athletik Test 2014

22. November 2014 

Liestal, Schauenburghalle


Für die Turnerinnen der Jahrgänge 2004-2010 (also EP und P1 Turnerinnen) fand in Liestal der altbekannte Athletik Test statt. Gemeinsam mit dem Verein Regio Basel und dem Nachwuchsbereich des NKLs massen sich über 70 Turnerinnen. 


Der Test dient zur Standortbestimmung der Kraft und Beweglichkeit der einzelnen Turnerin. Hochmotiviert versuchten die Mädchen ihr Bestes zu geben. Die Resultate zeigen dass wir auf einem guten Weg sind, bzw. wo noch Verbesserung im Bereich der Athletik nötig ist ;-)


Wenn auch für die Trainerinnen die Platzierungen eine untergeordnete Rollen spielten, für die Mädchen sind natürlich die Ränge das Spannenste ... 


1. Plätze :  in den Jahrgängen 2010 2009 2007

2. Platz   :  im Jahrgang 2007

4. Plätze :  in den Jahrgängen 2009 2007 2005


Für Jessica Jana Olesya und Emely war es das erste Mal dass sie im Wettkampfdress antraten:

BRAVO - ihr habt toll um jeden Punkt gekämpft !!! 


Mit einem grossen Schub Motivation geht es nun an die Wettkampfvorbereitungen... 

Berner Meisterschaften 2014

Bern Wankdorf 
23./24. Mai 2014
 
Podestplätze beim EP !
 
Hilda und Sandra mussten sehr früh aus den Federn! um 7:15 Uhr hiess es für die OPEN-Fräuleins: Einwärmen... Doch beide stellten sich der ungewohnten Herausforderung so früh zu turnen: Sandra turne einen tollen, sehr sauberen Wettkampf. Sie turnte ohne Sturz und beendetet den Wettkampf mit einem sehr guten Sprung. Hilda musste am Barren und Balken mehrer Stürze verdauen, dafür gelang ihr die Premiere am Boden mit der erweiterten Akroreihe vortrefflich!
Fliegende Wechsel für die Trainerinnen von den älteren Turnerinnen zu den Jüngsten: die EP- Mädchen zeigten einen sehr konzentrierten und stabilen Wettkampf! 7 Balkenübungen und kein einziger Sturz! Allerdings merkte man am Barren dass die Konzentration gegen Ende des Wettkampfdurchganges etwas nach liess... schade, denn am Barren wäre deutlich mehr drin gelegen.
Die Überraschung an der Rangverkündigung war gross: bei den Eltern aber auch bei den Trainerinnen, denn der BTV holte Silber (Annik), Bronze (Milena) und Leder (Maja) !!! Podest mit 2x BTV :-)
Jedoch auch die anderen EP-Mädchen haben sich massiv gesteigert und um einige Punkte mehr geturnt als noch am Basler: Glückwunsch an das ganze EP-Team, weiter so ;-)
EP: Silber & Bronze & 4. Platz
EP: Silber & Bronze & 4. Platz

Aargauer Meisterschaften 2014

Lenzburg
16./17. Mai  2014
 
 
Laura (P6) startete sehr gut am Barren. Am Balken waren die Vorbereitungen für diesen Wettkampf etwas harzig gewesen: doch beim Einturnen gelang alles nach Wunsch und sogar ein klein bisschen besser als erwartet hatte werden dürfen: in der Wettkampfübung war ein Sturz dann jedoch leider nicht zu verhindern. Sprung war sensationell! Entsprechend hoch auch die Wertung :-)
Im P1 turne hier nur ein Teil des Teams.  Es war bei allen Mädchen der Wille und Ehrgeiz eine Steigerung zu den letzten Wettkämpfen zu zeigen schön zu sehen!
Und so wurden die Mädchen auch mit tollen Rängen belohnt: Es waren 105 Turnerinnen gestarete, Kim 28. und Elena 46. holten sich beide eine Auszeichnung, Lexi verpasste eine Auszeichnung ganz knapp um 0.80 Punkte.
Im P2 waren Leonie und Selena etwas nervös aber hoch motiviert gestarete. Wenn auch am Boden nicht ganz alles so lief wie erhofft, so wären die Sprünge gut bis sogar sehr gut gelungen. Strahlende Gesichter am Ende des Wettkampfes :-)
P2 und P1
P2 und P1

Kantonale Kunstturnerinnentage Beider Basel 2014

Basel

12. April 2014

 

Der „Basler“ fand nach vielen Jahren wieder einmal in seiner Ursprungshalle im Gymnasium Bäumlihof statt. Ein lustiges Gefühl für die Trainerinnen die selber in dieser Halle vor x Jahren ihren aller ersten Wettkampf turnten... Damals war es noch ein reiner „Basler“ Wettkampf an dem sich die drei Vereine massen, heute turnen auch Gäste mit um die Podestplätze.

 

Die P1er starteten als erstes Programm. Das grosse Team von 8 Turnerinnen betreut von Bigna und Lori gingen hochmotiviert an die Geräte. Sprung und Barren lief gut, doch am Balken war die Nervosität wohl teilweise etwas zu gross und so mussten einige Stürze hingenommen begeleitet von der ein oder anderen „Korkodilstränen“. Am Boden präsentierten sie ihre Übungen sehr schön und sauber und ernteten denn auch tollen Applaus.

Trotz Sturz am Balken reichte es Kim am Ende als 3. auf das Podest! Ein tolles Resultat, denn auch den Basler-Meiterin-Titel durfte sie entgegen nehmen. Elena zeigte ebenfalls trotz einem Sturz am Balken einen sehr guten Wettkampf und reihte sich im vorderen Viertel ein, dicht gefolgt von Lexi die zwar totunglücklich über ihre Stürze am Balken an den anderen Geräten einen sehr schönen Wettkampf gezeigt hatte. Lia bestritt mit einem ausgeglichenen Wettkampf und mit einigen persönlichen Highlights ihren letzten Wettkampf. Ein toller Abschluss für eine unserer fleissigsten Turnerinnen.

 

Unsere 6 EP-Turnerinnen – unsere Kücken die im Durchschnitt 6.5 Jahre alt sind – zeigten deutlich mehr Ernsthaftigkeit und Konzentration als noch vor zwei Wochen. Dadurch gelangen auch die Übungen schon deutlich besser als noch am Alpencup und die Eltern, Grosseltern und Gotte/Göttis honorierten es mit Applaus. Für Sophie war es ihr allererste Wettkampf überhaubt: Gratulation gut gemacht! Zwar gibt es überal noch einiges zu optimieren, aber der eingeschlagene Weg passt!

 

Das 3er-Team im P2 zeigte sich einmal mehr von seiner kämpferischen Seite. Leonie – stark eingeschränkt durch eine Fussverletzung – überraschte mit einem tollen Sprung und guten Boden. Selena und Molly gingen hochmotiviert an die Geräte – angspornt vom Heimpublikum - und erturnten sich denn auch sehr zufriedenstellende Resultate.

 

Unsere 3 jungen Ladies im Open starteten gut am Sprung besonders Sandra, alle drei meisterten den Barren ohne Stürze oder Zwischenschwünge und überzeugten am Boden mit schön ausgetunten Choreographien und mit einem hohen gestreckten Salto vw von Leandra. Hilda gelang ein toller Balken ohne Sturz, Sandra wurden der Hocksprung mit ½ Drehung zum Verhängnis. Es war leider gar nicht Leandras Balkentag, der eine Sturz war sehr ärgerlich, leider gibt es für alles ein erstes Mal.

Laura, die noch ziemlich geschwächt vom einem starken grippalen Infekt an den Start ging, gelang trotz minimalster Wettkampfvorbereitung ein guten Wettkampf. Sprung und Barren waren tadellos wenn auch kräftezehrend. Am Balken fehlte etwas die Sicherheit, am Boden als letztes Geräte gab sie allerdings nochmals Vollgas und turnten sich gut durch.

Am Ende stand auch hier eine strahlende BTV-Turnerin auf dem Podest:

Auf dem 2. Rang platzierte sich Hilda. Nur knapp verpasste sie den Balser-Meisterin-Titel.

 

Viele Eltern waren auch dieses Jahr wieder emsig am Helfen! Herzlichen Dank für euer Engagement: ihr seid super!

 

Ein toller Tag, ein erfolgreicher Tag ... verdient geht es nun in die Osterferien!

Silber Open,  Bronze P1,   BS-Titel P1
Silber Open, Bronze P1, BS-Titel P1

Rhyfall-Cup 2014

Neuhausen am Rheinfall

29. März 2014

 

Es gingen nur unsere Open P6 und P2 Turnerinnen an den Start.

 

Von dem am Alpen-Cup gewonnenen Mut und der Zuversicht konnten die Jüngeren gut provitieren. Für Leandra und Laura war es der erste Wettkampf in der Saison und die Nervosität im Vorfeld omnipräsent :-)

Im P2 war die Bilanz am Ende zwar druchzogen, dennoch waren die Übungen ein gutes Stück souverainer von den Mädels präsentiert worden als noch vor einer Woche. Im Open "genossen" die jungen Damen die tolle Bodenfederung. Leandra gelang ein zufriedenstellender Saisonstart, auch wenn es am Barren nicht ganz nach ihren Vorstellungen geklappt hatte. Laura im P6 zeigte was es heisst kämpferisch zu turnen und dabei auch die Eleganz und Freude am Turnen voll zum Ausdruck zu bringen! Die Wertungen waren denn auch sehr erfreulich für ihren erstes P6Amateur Wettkampf! Weiter so Ladies :-)

 

Der nächste Wettkampf findet vor der eigenen Haustür statt... keine ewige Autoanreise: wir freuen uns auf "den Basler"!

 

P6
P6

Alpen - Cup 2014

22. März 2014

in Merlischachen LU

 

Startschuss mit einem Podestplatz und einem 4. Platz !

 

Der Alpen-Cup war für uns eine Première, da wir zuvor noch nie am Alpen-Cup teilgenommen hatten.

 

Da das P1 sehr früh einturnen musste, übernachtete die Mehrheit der Turnerinnen und Eltern mit einem Teil der Trainerinnen zusammen im selben Hotel gleich neben der Wettkampfhalle.  Mit einem gemütlicher Abend im Hotelrestaurant stimmte die Trainerinnen Lori, Bigna und Roswitha den offiziellen Saisonstart ein.

 

Das P1 startete gut, besonders die „frischen“ P1-erinnen die ihren ersten Wettkampf in diesem Programm bestritten zeigten Kämpferwillen. Bei den routinierteren P1-erinnen sorgte Kim für die erste tolle Überraschung des Tages mit einem 4. Platz!

Die angenehme Atmosphäre und Grösse des Wettkampfes  liess auch die Open-Turnerinnen sich wohl fühlen und so gelang beiden ein äusserst zufriedenstellender Start in die Saison. Sandra konnte sich deutlich zum Vorjahr steigern und Hilda meisterte ihre Feuertaufe im neuen Programm sogar mit einem überraschenden Podestplatz und durfte sich über ihre Bronze Medaille freuen!

 

Das P2-Team ging sichtlich nervös an den Start. Für alle drei war es der erste Start im P2. Sie hatten viel zu lernen seit sie im August vom P1 ins P2 gewechselt hatten und so war ihr Pensum an neuen Elementen sehr gross. Trotz den Herausforderungen gingen sie mit strahlenden Augen an  die Geräte, hochmotiviert Alles zu geben! Der Sprung und Barren gelang ihnen dann auch allen toll. Am Boden bestätigten sich noch die ein oder anderen "Baustellen". Am Balken konnten sie Zuversicht tanken für die nächsten Wettkämpfe. 

 

Das EP ging mit grosser Freude und Erwartungen an den Start. Endlich konnten sie wieder an einem Wettkampf turnen. Für Milena war es der aller erste Wettkampf überhaupt als Kunstturnerin, umsomehr durfte sie am Ende stolz auf sich und ihren Wettkampf sein. Die „älteren EP-lerinnen“ gingen konzentriert an den Start und zeigten eine tolle Steigerung an Stabilität verglichen zum Gymstar im Januar. Es war schön ihnen zuzusehen und ihre Freude zu teilen wenn sie freudestrahlend nach ihren Übungen zum Bänkli und ihren Gspänli zurück kamen. Klar gab es auch die ein oder andere Krokodilsträne, aber auch das gehört halt zum heranwachsen als Turnerin dazu.

 

Es war ein toller Samstag am Vierwaldstättersee  mit vielen Zufriedenen Gesichtern!

Wir hoffen dass wir nächstes Jahr wieder dabei sein können.

 

zu den Fotos

Testwettkampf Saisonstart: GymStar 2014

18. Januar 2014

Niederlenz AG

 

Ein geglückter Start in die neue Wettkampfsaison.

 

Wie jedes Jahr galt es auch dieses Jahr den GymStar als Testwettkampf und zur Standortbestimmung zu nützen und zu sehen welche Pflichtelemente bereits gut gelingen und wo es noch etwas hapert. 

 

Den Mädchen gelang es bereits relativ gut "neu gelerntes" in der Wettkampfsituation so umsetzen, dass es von den Kampfrichterinnen auch angerechnet wurde.

Einzig am Balken werden vor allem die etwas älteren Turnerinnen noch fest arbeiten müssen, so dass weniger Stürze passieren. 

Die EP-lerinnen zeigten, dass sie einen grossen Schritt vorwärts gekommen sind seit Juni und konnten wohl auch nun selbst erkennen dass sich Fleiss und das Üben auch wirklich lohnen :-) 

 

Die Resultate lassen uns positiv in Richtung Wettkämpfe blicken.

Bis dahin gilt es: noch mal einen Gang zulegen und Gas geben!