Schweizer Meisterschaftn Mannschaft 2012

14. Oktober 2012  in Freienstein ZH

 

Am Wochenende vom 13. und 14. Oktober 2012 fanden in Freienstein die Mannschaftsmeisterschaften statt.

Für das Team des NKL Liestal welches diese Saison in der höchsten Liga startete, griffen unsere beiden BTV-Turnerinnen Nicole und Fabienne je an drei Geräten in das Geschehen mit ein. Nicole turnte Sprung, Barren und Boden, Fabienne Sprung, Balken und Boden. Für Fabienne war der Start an der SMM eine Première und machte ihre Sache sehr gut. Das Team hatte den mit Abstand tiefsten Altersdruchschnitt ihrer Liga A. Entsperchend war von vorn herein klar, dass ein Erhalt der obersten Liga sehr, sehr schwierig werden würde. Fabienne wie auch Nicole turnten gut und steuerten wichtige Noten für die Wertung bei und so sah es bis zur Mitte des Wettkampfes gar nicht mal so schlecht aus! Doch dann musste das 5-köpfige Team leider Stürze am Balken und Boden in die Wertung aufnehmen wodurch das Team nächstes Jahr wieder in der Liga B starten wird. Aus BTV Sicht war es aber ein toller Wettkampf!

 

Mit diesem Wettkampf hat Nicole nun nach vielen Jahren ihre Karriere im Leistungszentrum in Liestal NKL beendet.

 

Es fiel ihr gar nicht leicht sich vom Turnen zu trennen und so wünschen wir Nicole von ganzem Herzen, dass sie nun gut und schnell in einer anderen Sportart Fuss fassen wird und ähnliche Freude und Erfüllung finden kann wie es ihr das Turnen so viele Jahre bereitet hat.

 

"... Es war schön dich all die Jahre mit dem Verein vom kleinen P1 "Zwirbel" bis zur routinierten Kaderturnerin hinauf begleiten zu dürfen und dich in unserem BTV-Dressli an den Wettkämpfen turnen zu sehen! Es machte uns stolz wie du dich durch so manch schwierige Phase durchgebissen hast und (dennoch) immer mit einem Lachen im Gesicht auf dem Wettkampfplatz standest. 

Alles, alles Gute und Erfolg auf deinem weiteren sportlichen und privaten Weg... wohin er dich auch bringen mag: Behalte dir dein schelmisches Lächeln und bleib die Powerfrau als welche wir dich kennen!..."

 

Deine Trainerinnen und Turnerinnen vom BTV, Oktober 2012

 

hier der Link zum Bericht mit Film der BZ vom 15. Oktober 2012

 

 

Schweizer Juniorinnen Meisterschaften 2012

10. /11. Juni 2012 in Möhlin AG

 

Am vergangenen Wochenende fanden die Schweizer Juniorinnen Meisterschaften in Möhlin AG statt.

Qualifiziert hatten sich drei BTV-Turnerinnen die alle im Regionalen Leistungszentrum in Liestal trainieren: im P3 Fabienne, im P4 Ronja und im P5 Nicole.

 

Team-Gold und Einzeldiplom

Fabienne erturnte sich mit einem soliden Wettkampf im P3 in der Einzelwertung den ausgezeichneten 8. Diplom-Rang. Zudem durfte sie zusammen mit ihren NKL-Teamkolleginnen in der Mannschaftswertung hinter dem Team aus dem Aargau und vor dem Team aus Genf verdient die Silbermedalie entgegen nehmen.

 

Team-Gold, Balken-Silber, Diplome am Barren + Einzel für Ronja

Zwar stützte Ronja am Sprung, jedoch turnte sie an den anderen drei Geräten stark und belegte am Ende den tollen wenn auch etwas undankbaren 4. Rang in der Einzelwertung. In der Mannschaftswertung durfte Ronja dann doch auch noch auf das Podest steigen und von zu oberst den Fotographen entgegen lächeln.

Durch die guten Übungen am Barren, Balken und Boden kam sie gleich bei allen drei Geräten in den Gerätefinal: Mit dem Barren hatte man rechnen dürfen, dass es hingegen auch gleich noch am Boden und vor allem am Balken reichte war umso erfreulicher! Am Ende wurde es Balken-Silber, am Barren der 4. und am Boden der 6. Diplomrang.

 

Balken-Final mit Diplom für Nicole

Nach ihrer langwierigen Zehenverletzung und nur einem Wettkampf als Vorbereitung war sie just auf die SJM wieder fit. Mit einer äusserst sicheren und beinahe wackelfreien Übung am Balken ging es los, mit einer erfrischenden und powervollen Bodenübung ging es gleich weiter und am Sprung "pflanzte" sie einen schönen Sprung mit guter Landung. Leider kam dann noch der Barren, an dem sie sich gleich mehrfach durchschummeln musste und eine tiefe Wertung hinnehmen musste. Nicole war trotzdem sehr mit ihrem Wettkampf zufrieden: "Ich hatte drei super Übungen, aber am letzten Gerät lief es dann überhaupt nicht! Trotzdem bin ich glücklich: ich habe mich als 3. Beste für den Balkenfinal qualifiziert! Das hat wohl niemand erwartet." meinte sie stahlend nach dem Wettkampf.

Durch den verpatzen Barren verpasste sie um einen Rang ein Diplom in der Einzelwertung, doch mit ihrem Finalplatz hatte sie ein Diplom auf sicher. Leider konnte sie dann im Finaldurchgang nicht mehr die starke Übung vom Vortag wiederholen (1 Sturz) und wurde 6.

 

 

P5 Einzel (14 Teilnehmerinnen): 9. Nicole Wenger 45.95

P4 Einzel (32 TN): 4. Ronja Weibel 47.70

P3 Einzel (31 TN): 8. Fabienne Strub 52.25

P4 1. Team-NKL mit Ronja

P3 2. Team-NKL mit Fabienne

Gerätefinal P5: Nicole Wenger: 6. Balken

Gerätefinal P4: Ronja Weibel: 2. Balken, 4. Barren, 6. Boden

 

einige Fotos


Züri Oberland-Cup 2012

2. + 3. Juni 2012 in Uster

 

Wie jedes Jahr findet unser letzter Wettkampf der Saison in Uster statt. Eine Wettkampfsaison ohne dem "Uster" wäre undenkbar. Die schöne Stimmung und Wertschätzung des Publikums und Speakers nimmt dem Wettkampf etwas an Härte und spornt die Mädchen an ein letztes Mal vor der langen Wettkampfpause nochmals alles zu geben.

 

Den Start machten Sandra Neomi Lorena und Hilda vom P2 am Samstagmorgen. Begleitet von Sarah zeigten sie ein letztes Mal für diese Saison ihre Übungen mit der Vorfreude auf die Trainingszeit nach den Wettkämpfen, wo alle neuen Elemente beginnen können zu üben zudem ja die ein oder andere in ein höheres Programm wechseln wird.

 

Am (späten) Abend folgten in der Letzten von 5 (!) Abteilungen Laura und Leandra im Programm Open. Sie starteten gleichzeitig mit dem internationalen Programm und kamen so während den Wartezeiten an den Geräten auch in den Genuss von Juniorenkader-Kürübungen. Beide Damen hatten ihre Übungen am Barren bzw. Balken erschwert um einen höheren Ausgangswert zu erzielen. Leider musste Laura gleich zwei Stürze am Balken hinnehmen und wurde am Boden sehr streng bewertet. Allerdings überzeugte sie mit einem starken Auftritt am Sprung und erhielt bei ihrem ersten Sprung eine der höchsten Wertungen in ihrer Kategorie. Sehr gut lief es diesmal Leandra - Balken ohne Sturz und eine hohe Bodenwertung waren Lohn für ihr dichtes Wochenendprogramm. Einzig am Barren war etwas der Wurm drin wodurch sie eine tiefe Note akzeptieren musste.

Beide präsentierten sich sehr motiviert und liebäugeln bereits mit dem ein oder anderen neuen Element, welches sie nun in der wettkampffreien Zeit bis zur nächsten Saison lernen wollen.

Im besagten internationalen Programm wurde Ronja für die schweizer Mannschaft vom Nachwuchschef aufgeboten und trug ihren Teil zum Teamsieg bei. In der Einzelwertung belegte sie den guten Platz 4.

 

Am Sonntag hatten die P1-Turnerinnen zeitgleich mit unseren EP-Kücken ihren Wettkampfdurchgang. Dadurch waren die mitgereisten Mütter, Väter, Onkel, Grosseltern und gefordert um keine Übung der 8 Turnerinnen zu verpassen. Was diesmal wirklich kaum machbar war da das P1 auch gleich noch in 2 verschiedenen Reigen aufgeteilt worden war und somit des öfteren gleich 3 BTV Turnerinnen gleichzeitig turnten... Begeleitet wurden die Mädchen von Raingard (EP) und Bigna und Roswitha (P1).

Bei den EP-Turnerinnen war eine grosse Steigerung seit Beginn der Saison zu sehen! Das fleissige Üben hat sich gelohnt: Bravo! Auch im P1 konnte man nun am Ende der Saison schön sehen wo die Mädchen zugelegt haben und wo in den nächsten Monaten noch gearbeitet werden darf. Es gilt nun für Linh Leonie Elena Lia und Selena weiterhin so fleissig zu trainieren um im zweiten Jahre im Programm 1 dann nochmals ein "Schäufelchen nachzulegen". Gratulation zu eurer gelungenen ersten Saionson im P1!

 

Hier geht's zu den Fotos

Basler Kunstturnerinnen Tag beider Basel

12. Mai 2012 in Bottmingen

 

2 Basler-Meisterinnen Titel, 1 x Gold, 1 x Silber, 3 x TopTen

 

Nach etwas mehr als einem Jahrzehnt fand in der Burggartenturnhalle wieder ein Kunstturnerinnen-Wettkampf statt. Diesmal kein Freundschaftswettkampf wie zuletzt mit Verona (2000) sondern der alt bekannte "Basler".

 

Organisiert war der Wettkampf wie schon im Vorjahr zusammen mit den drei regionalen Vereinen TV Basel, Kutu Regio und dem BTV Basel geworden. Ebenso gleich blieb auch die Ausschreibung als reiner Vereinsturnerinnen-Anlass.

 

Es herrschte eine tolle Atmosphäre, das Publikum unterstützte die Turnerinnen mit kräftigem Applaus was sie zu tollen Leistungen anspornte. Ganz besonders schön waren zudem die Besuche von so mancher ehemaligen BTV-Turnerin und Trainerin, die es sich ganz offensichtlich nicht entgehen lassen wollten wieder mal "ach so vertraute bottminger Hallenluft" zu atmen und in den Erinnerungen an ihre gemeinsame Turnzeit zu schwelgen und über gemeinsam Erlebtes zu schmunzeln!

 

Doch zurück zu den Aktiven: Die EP Turnerinnen starteten als Erstes. Für Sophia war es ihr erster Wettkampf überhaupt, für Amelia und Kim der zweite. Die Wettkampfatmosphäre schien ihnen gut zu bekommen denn sie zeigten gute Übungen und dürfen stolz sein auf ihre Leistungen. Schade nur dass Kim durch zwei kleine Unsicherheiten (mit leider grosser Auswirkung) an einer Top10 Platzierung schlussendlich vorbeischrammte.

 

Die P1 Turnerinnen Leonie Linh Lia Elena und Selena gingen einmal mehr mit sehr viel Elan an ihren Wettkampf heran. Lia gelang eine super Barrenübung, am Balken blieben alle 5 Mädchen diesmal sturzfrei. Am Sprung bewies besonders Elena starken Kampfgeist und zeigte trotz einem Sturz im Einturnen einen gelungenen Wettkampfsprung. Am Ende durfte Linh mit der Medaille der Basler-Meisterin im P1 nach hause fahren.

 

Der Wettkampfdurchlauf der P2 Turnerinnen Noemie Sandra Lorena und Hilda war ein Wechselbad der Gefühle. Bei der einen gelang der Balken sehr zufrieden stellend, dafür wollte es am Boden nicht so recht klappen, die andere zeigte eine starke Barrenübung dafür musste sie zwei Stürze am Balken hinnehmen. Nur sehr knapp ging der Titel der Basler-Meisterin im P2 an den TV Basel. Doch die Turnerinnen haben sich kämpferisch gezeigt und gingen am Ende dennoch alle mit einem Strahlen im Gesicht nach hause.

 

Den Abschluss machten die ältesten Turnerinnen im Open.

Leandra Luisa und Laura präsentierten sich sehr gut und punkteten durch sauber ausgeführte Übungen. Luisa lief zu Höchstleistungen auf, zeigte gute Sprünge am Sprung, eine saubere Barrenübung und hohe und spickige Bodenakrobatik. Leandra die krankheitshalber eine Woche nicht trainieren konnte liess sich mitreissen und absolvierte einen soliden Wettkampf mit einer zunehmend eleganten Bodenübung. Laura musste gleich zu Beginn des Wettkampfes am Balken einen Stutz verdauen und am Sprung einen Fehlanlauf, doch zum Glück hatte sie noch einen zweiten Sprung der ihr bestens gelang und in die Wertung kam. Am Boden zeigte sie zum Wettkampfende eine powervolle Kür und sicherte sich damit den Sieg in der Einzelwertung sowie den Titel der Basler-Meisterin ihrer Kategorie. Leandra turnte sich auf den tollen 2. Rang in der Einzelwertung vor und Luisa sicherte sich den ausgezeichneten 8. Rang! Somit haben die drei jungen Damen ihren Teamerfolg von den Berner Mannschaftsmeisterschaften (Silber im Team) untermauert. Bravo!

 

 

Ein riesengrosses und herzliches Dankeschön an all unsere Eltern, welche so emsig von früh morgens bis spät abends mithalfen den Wettkampf zu einem so schönen und erfolgreichen Anlass zu machen. Ihr hättet alle auch eine Medaille verdient! Vielen, vielen Dank!

 

Ein erfolgreicher Samstag, gekrönt mit einem tollen Artikel in der Basellandschaftlichen Zeitung BZ am Montag 14.5.2012. Hier lesen

 

Hier der Link zum Anlass 

 

Aargauer Meisterschaften

5./6. Mai 2012 in Obersiggenthal

 

An den diesjährigen Aargauer Meisterschaften starteten unsere P2 Turnerinnen vom Verein, sowie Fabienne P3 und Ronja P4 vom NKL, Nicole P5 pausierte vorsichtshalber nochmals wegen einer Versetzung am Zeh (ist aber auf einem guten Weg zur Besserung).

 

Ronja turnte einen guten Wettkampf ohne Sturz am Balken und erhielt in ihrem Programm gar die Tageshöchstwertung für ihre Bodenkür. Leider musste sie am Sprung einen Sturz hinnehmen, dennoch reichte es am Ende für den 4. Platz!

Fabienne landete mit nur 0.20 Zehntel Rückstand auf die 3. Platzierte ebenfalls auf dem 4. Platz. 

 

P2: Noemis Übungen zeugten von deutlich mehr Sicherheit in der Ausführung und Sandra konnte sich über einen guten Barren freuen. Lorena gelang ein schön Sprung, Hilda verpasste haarscharf (um einen Platz) eine Auszeichnung... 

Sarah mit den P2-Turnerinnen: Lorena Hilda Sandra und Noemi
Sarah mit den P2-Turnerinnen: Lorena Hilda Sandra und Noemi

Berner Mannschaftsmeisterschaften

28./ 29. 4. 2012 Utzentorf

 

Samstag Open P3 P4 - Podestplätze & Auszeichnungen

 

Unsere Open-Turnerinnen Laura, Luisa und Leandra, haben am Samstag einen tollen Wettkampf gezeigt und durften am Ende in der Teamwertung gar mit Silbermedalien auf dem Treppchen stehen!

Die ersten drei Geräte waren gut geglückt. Doch als letztes machte der Zitterbalken seinem Namen leider alle Ehren und so gab es (zu) viele Stürze. Besonders ärgerlich für Laura, die sonst im Training sehr sicher auf dem Balken steht. Und dennoch reichte es für Silber als Team und für Laura trotz des verpatzen Balkens für den 6. Platz mit Auszeichnung in der Einzelwertung! 

Leandra und Luisa bestritten ihren ersten Open-Wettkampf in dieser Saison, wodurch leichte Unsicherheiten durchwegs zu erwarten gewesen waren; welche erfreulicher Weise mehrheitlich ausblieben (abgesehen von einem Sturz am Boden). Dieses schöne Resultat ist eine grosse Motivation für die drei jungen Damen und dementsprechend stolz waren auch die mitgereisten Mütter und ihre Trainerin :-) 

Auch wenn nicht alles ganz so geklappt hat wie es sich die ein oder andere von euch gewünscht hat, ihr habt einen super Wettkampf gezeigt - Gratulation!!! 

 

Unsere BTV-Turnerinnen die im NKL Liestal trainieren bestritten ebenfalls den Wettkampf in Utzentorf. 

Fabienne, welche seit Januar 2012 neu für den BTV Basel startet und im P3 turnt, gelang ein schöner Wettkampf. Sie turnte sich in der Einzelwertung auf den 5. Platz vor (mit Auszeichnung) und holte sich mit ihren NKL-Kolleginnen in der Mannschaftswertung Silber!

Im P4 zeigte Ronja eine tolle Tango-Bodenkür, hatte zwar offensichtlich "etwas zittrige Beine" am Balken, aber dennoch reichte es am Ende in der Teamwertung für Bronze. Auch die Platzierung in der Einzelwertung lies sich sehen: Platz 9. mit Auszeichnung :-)

 

Sonntag P1 P2

 

Am Sonntag trat für das P1 Leonie Selena und Elena an. Die drei freuten sich riesig auf den Team-Wettkampf. Man merkt ihnen nun bereits eine gewisse Routine mit dem Wettkampfablauf an. Am Balken behielt Selena diesmal die Nerven und konnte dadurch eine gute Note für die Teamwertung beisteuern. Zwar wollte es Leonie diesmal am Balken nicht so recht klappen, dafür zeigte sie eine ganz tolle und saubere Bodenübung mit einem wunderschönen Streuli! Elena trumpfte am letzten Gerät mit einer für sie sensationellen Barrenübung auf und turnte ohne Zwischenschwünge oder Trainerhilfe durch. 

Im P2 startete Lorena und Hilda als zweier Team. Der Sprung klappte verglichen zum Training gut, Lorena sogar sehr gut. Am Barren lief es vor allem Hilda diesmal bedeutend besser, hat sie am Limmat-Cup noch 3 Stütze und etliche Elemente die dadurch nicht gezählt hatten, so gelang es ihr nun die Übung sturzfrei durchzuturnen, verschenkte dafür aber am Balken durch eine unterbrochene Sprungserie einige Zehntel. Für Lorena war es der erste Wettkampf in dieser Saison im neuen Programm, so stand für sie vor allem das Durchturnen der Übungen im Vordergrund, was ihr besonders am Boden und Barren gut gelang. 

 

Zur Fotogalerie geht’s hier


Limmat - Cup 2012

14.4./ 15.4. 2012 Unterengstingen

 

Dieses Jahr starteten wir nur mit den P1 und P2 Turnerinnen am Limmat-Cup. Der Fleiss in den Trainings während den Osterferienwochen war besonders den Übungen der P1erinnen anzusehen: Es gelangte der gesamte P1 Truppe eine tolle Steigerung verglichen zum Wädi-Cup! Dafür, dass alle 5 Turnerinnen letztes Jahr noch im tieferen Programm (EP) starteten und sie somit im ersten Jahr das Programm 1 turnen dürfen sie mit den Resultaten zufrieden sein. Die P2-Turnerinnen zeigten trotz reduziertem Training (da einige in den Ferien waren und nicht "normal" die Trainings besuchen konnten) gute, teils sogar sehr schöne Ergebnisse. Nun gilt es auf diese Weise weiter zu trainieren und bei dem ein oder anderen Element "den restlichen nötigen Mut und die Zuversicht" noch zu finden! Gut gemacht Mädels, weiter so :-)


P1 Team mit Linh Lia Selena Leonie Elena
P1 Team mit Linh Lia Selena Leonie Elena

Wädi Cup 2012

30.3./ 1.4. 2012 Wädenswil ZH

 

Der offizielle Start in die Wettkampfsaison fiel sehr unterschiedlich aus. 

Die Mädchen kämpften, zeigten Ehrgeiz und konnten tolle Wertungen erturnen. Bei den Jüngsten im P1 wollte es - trotz gutem Einspringen - am Sprung nicht so recht klappen, dafür brillierten sie umso mehr am Balken. Die P2 haben sich seit dem Gym-Star im Januar deutlich gesteigert und gingen auch diesmal wieder mutig an die Geräte. Laura startete diesmal als einzige im Open, die Erwartungen an sich selbst wollten ihr diesmal nicht so recht gelingen, nichts desto trotz zeugten ihre Übungen von Entschlossenheit und Power. 

 

In zwei Wochen geht es an den Limmat- Cup, bis dahin werden wir in den Ferientrainings fleissig weiterfeilen...


Laura (Programm Open)
Laura (Programm Open)

Gym Star 2012 in Niederlenz AG

21. Januar 2012

 

Der alljährliche Wettkampf im Argau zu Beginn der Saison erfüllte erneut seinen Zwech als Testwettkampf und wichtige Standortbestimmung für die Turnerinnen und Trainerinnen. 

Die Übungen waren zwar noch nicht alle ganz sattelfest, doch konnten die Mädchen, von denen die meisetn in dieser Saison in einem neuen und somit schwierigeren Programm starten, erste Erfahrungen machen und sich orientieren wie die Übungen und Elemente nun auch unter Anspannung und Wettkampf-Nervosität gelingen. 

 

Voller Elan geht es nun in die Endphase der Wettkampfvorbereitungen. Wir freuen uns auf die bevorstehende Saison!

 

Zu einigen wenigen Eindücke geht's hier...